Mut zur Brücke: Rottweils Chancen nutzen

Liebe Bürgerin, lieber Bürger,

Rottweil hat nicht nur eine der schönsten historischen Innenstädte, sondern mit dem Testturm auch eines der innovativsten Gebäude im Land vorzuweisen. Nun möchte ein privater Investor, die Firma Eberhardt Bewehrungsbau GmbH aus Hohentengen, beides mit einer Fußgänger-Hängebrücke verbinden. Damit bietet sich eine einmalige Chance für unsere Stadt! Ich möchte Sie mit sechs guten Argumenten davon überzeugen, dass wir diese Chance nicht verstreichen lassen dürfen, sondern beherzt ergreifen sollten.

Von Anfang an haben der Gemeinderat, die Firma Eberhardt und die Stadtverwaltung auf einen breiten Dialog mit den Bürgern gesetzt. Die Ergebnisse fließen in das Projekt mit ein. Bei einem „Ja“ zur Brücke im Bürgerentscheid folgt ein Bebauungsplanverfahren.

Auch hier garantieren wir Ihnen, dass das Projekt weiter transparent und unter Beteiligung der Bürgerschaft ausgearbeitet und umgesetzt wird. Hier die wichtigsten Argumente für die Brücke im Überblick:

+ Stadt und Turm verbinden

Hängebrücke Rottweil - zukunftssicherSchöne alte Städte gibt es viele. Aber keine hat zudem ein so fortschrittliches Wahrzeichen wie Rottweil: Der Testturm von thyssenkrupp steht mit seiner modernen Architektur für Innovation und Aufbruch ins 21. Jahrhundert. Dieser spannende Kontrast ist einzigartig und wird deshalb Touristen und neue Wirtschaftsunternehmen anziehen. Die Brücke wird so zu einem wichtigen Symbol für Rottweil: Turm, Brücke und Innenstadt bilden ein Ensemble, das selbstbewusst Tradition und Innovation verbindet und daraus neue Kraft für die gesamte Stadt schöpft. Ein einmaliger Imagegewinn!

+ Eine neue Attraktion für uns und unsere Gäste

Hängebrücke Rottweil - erlebnisreichGäste, die auf dem Testturm die Aussicht genießen, haben viele Alternativen: Schwarzwald und Burg Hohenzollern locken bereits am Horizont und auch der Bodensee ist nicht weit. Mit dem Auto sind die Besucher über die A 81 oder die B 27 schnell wieder auf und davon. Nach dem Motto „der Weg ist das Ziel“ macht die Brücke ein spannendes Angebot, das man nicht ausschlagen kann: Schon der Weg in die Stadt beginnt mit einem Erlebnis. Und wir bekommen eine Attraktion, die uns Rottweilern das ganze Jahr direkt vor der eigenen Haustüre zur Verfügung steht!

+ Qualität der historischen Innenstadt steigern

Hängebrücke Rottweil - lebenswertDurch Turm und Brücke kommen jährlich bis zu 200.000 Besucher mehr nach Rottweil. Das bedeutet ein deutliches Plus an Kaufkraft für die historische Innenstadt. Davon profitieren Handel, Gastronomie und Hotellerie; aber auch Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Dadurch werden vielfältigere und neue Angebote sowie längere Öffnungszeiten möglich, vorhandene Qualität wird nachhaltig gesichert und gestärkt. Vom Tourismus haben also alle Rottweiler etwas. Und: Eine Stadt die lebt, überlebt! Nur wenn die denkmalgeschützten Häuser weiterhin genutzt werden, werden sie auf Dauer erhalten.

+ Sanfter Tourismus – gut für Stadt und Natur

Hängebrücke Rottweil - umweltbewusstWer die Brücke nutzt, lässt das Auto stehen. Die Hängebrücke entlastet die Stadt vom Verkehrslärm und von Abgasen. Zielgruppe sind Familien mit Kindern, Wanderer, Menschen, die sich für historische Städte und innovative Architektur interessieren oder einfach die Aussicht vom Testturm genießen wollen. Gäste, die gut zu Rottweil passen und die bei uns herzlich willkommen sind. Mit Hilfe der Brücke und einem Parkleitsystem sowie weiteren Angeboten wollen wir Rottweil daher im Sinne des sanften Tourismus weiterentwickeln.

+ Perspektiven für alle Generationen

Hängebrücke Rottweil - wirtschaftsfreundlichSetzen Sie am 19. März mit Ihrem „Ja“ ein Zeichen, dass Investoren in unserer Stadt willkommen sind. Der Aufschwung im Tourismus lässt neue Arbeitsplätze entstehen. Dasselbe gilt auch für die Ansiedlung neuer Unternehmen, die sich vom Ensemble Stadt – Brücke – Turm angesprochen fühlen. Damit wirken wir der Landflucht in die Ballungszentren entgegen. Und: Eine wirtschaftlich starke Stadt kann sich auch auf Einnahmen aus der Gewerbe- und Einkommensteuer verlassen. Das schafft zusätzliche Sicherheit für unsere kommunalen Angebote wie Schulen, Kindergärten, Freizeiteinrichtungen und Museen.

+ Werden Sie selbst zum Brückenbauer!

Hängebrücke Rottweil - bürgernahMit einem „Ja“ zur Hängebrücke dürfen Sie sich selbst als Brückenbauer fühlen. Bereits jetzt ist die Brücke aber mehr als das Projekt eines Investors: Gemeinsam mit vielen Bürgern haben die Firma Eberhardt und die Stadtverwaltung Vorschläge erarbeitet, wie das Projekt Hängebrücke zum Wohl aller in unserer Stadt entwickelt werden kann. Sie ist das Ergebnis transparenter, aktiver Bürgerbeteiligung. Die Ergebnisse unseres Bürgerdialogs können Sie hier auf dieser Seite   nachlesen.

Der Bürgerentscheid ist die direkteste Form der Beteiligung in unserer Demokratie.

Nutzen Sie diese Chance, sich einzubringen.

Haben Sie Mut zur Brücke und vertrauen Sie auf den positiven Effekt, den Rottweils einzigartige Kombination von Tradition und Innovation, von Geschichte und Moderne bietet. Machen Sie Rottweil zukunftssicher – schlagen Sie mit uns die Brücke ins 21. Jahrhundert und stimmen Sie am 19. März mit „Ja“.

Ihr
Ralf Broß
Oberbürgermeister

Jugend-Info "Deine Stimme zählt"

Beim Bürgerentscheid zur Hängebrücke dürfen bereits Jugendliche ab 16 Jahren wählen. Das städtische Kinder- und Jugendreferat (KiJu) und der Stadtjugendring bieten daher am Dienstag, 14. März, eine Infoveranstaltung für jugendliche Wähler an. Gemeinsam mit den Moderatoren vom Polis Institut aus Stuttgart sollen Jugendliche zur Teilnahme am Bürgerentscheid motiviert werden. Los geht’s um 18 Uhr beim Stadtjugendring im Parkhaus.

Ort: Stadtjugendring im Parkhaus am Nägelesgraben, Rottweil
Datum: 14. März 2017
Beginn: 18.00 Uhr

 

Bürgerentscheid

Wie funktioniert der Bürgerentscheid?
Erfahren Sie auf dieser Seite alle wichtigen Informationen rund um den Bürgerentscheid am 19. März 2017.

Hier können Sie die Briefwahl online beantragen!

 

 

Die älteste Stadt Baden-Württembergs mit Blick in die Zukunft

Impressum